Aktuelles

Online-Fortbildungen weiter im Aufwind

Digitale Angebote werden nicht nur bei jungen Ärzten immer beliebter. Sie sind eine Ergänzung zum persönlichen Austausch auf Kongressen, die weiterhin ihren Stellenwert haben.
 
Online-Fortbildungen und Präsenzveranstaltungen sind in den USA inzwischen gleichermaßen bei den Ärzten beliebt. Bei den Ärzten spielt der Faktor Zeit eine große Rolle. Wenn sie durch das Ansehen von Online-Vorträgen CME-Punkte sammeln können, so bietet das für Ärzte eine ideale Möglichkeit, sich neben dem stressigen Praxisalltag fortzubilden.
 
Laut der aktuellen LA-MED-Studie informieren sich inzwischen 66,9 % der Ärzte regelmäßig online. Durch Online-Kommunikationsmaßnahmen kann außerdem die Aufmerksamkeit für z. B. Kongresse erhöht werden. Die Bedeutung verschiedener Online-Maßnahmen wird also weiter rasant wachsen.
 
Ob Übertragung von Kongressen, Aufzeichnungen von Live-Vorträgen oder Zertifizierung von CME-Fortbildungen: Wir sind in jedem Fall Ihr verlässlicher Partner.
 
 
Quelle:
healthrelations.de

 
Bildnachweis: © Robert Kneschke – Fotolia.de

Digitalisierung im Gesundheitswesen: Die KWHC diskutiert mit

In einer Podiumsdiskussion zur Digitalisierung mit dem EU-Vizepräsidenten Andrus Ansip wurden die Kernpunkte auch für das Gesundheitswesen thematisiert. Mit auf dem Podium KWHC Geschäftsführer Dr. Thomas Kleinoeder.
 
Die von der Politik voranzubringenden Kernpunkte für eine erfolgreiche Digitalisierung sind: Der Ausbau der Breitbandinfrastruktur, die Sicherheit bei den rechtlichen Rahmenbedingungen und die Förderung der digitalen Kompetenzen. Der EU-Digitalisierungskommissar und -Vizepräsident betonte, dass die EU diese Ziele voranbringt. In seiner Rolle als Ministerpräsident von Estland hat Ansip das kleine Land sehr weit in die digitale Zukunft geführt. Davon haben sich auch die KWHC-Auszubildenden bei ihren bisherigen Auslandspraktika vor Ort überzeugt.
 
Bei der Diskussion an der Leuphana beleuchteten KWHC-Geschäftsführer Kleinoeder, der Leiter der Staatskanzlei Niedersachen Dr. Jörg Mielke, Universitätspräsident Prof. Sascha Spoun und Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge das Thema aus den verschiedenen Blickwinkeln vor der Zuhörerschaft im Lüneburger Audimax.
 
 
Quelle:
leuphana.de

 
Bildnachweis: © Stadt Lüneburg

Podcast von Medizininformatikern

Drei junge Professoren aus Konstanz waren auf der Suche nach einem Podcast zum Thema E-Health. Nachdem sie nicht fündig wurden, entschlossen sie sich, selbst einen zu machen.
 
Prof. Christian Wache und Prof. Renato Dambe, Professoren im Bereich Gesundheitsinformatik der Hochschule für Technik, Wissenschaft und Gestaltung in Konstanz, entwickelten einen eigenen Podcast mit Themen rund um Gesundheits- und Medizininformatik. Seit Kurzem ist auch Prof. Dr. Bernhard Breil von der Hochschule Niederrhein in Krefeld dabei.
 
Seit über einem Jahr gibt es den Podcast schon. Der etwa halbstündige Beitrag wird jeden 2. Freitag um 9 Uhr ausgestrahlt. In den ersten 10 Minuten gibt es aktuelle E-Health-Nachrichten, danach wird ein aktuelles Thema näher beleuchtet, z. B. Consumer Health Informatics oder die österreichische E-Health-Lösung der „elektronischen Gesundheitsakte“.
 
Ganz nebenbei, bei einer Zugfahrt oder einem Spaziergang, können sich die Zuhörer über die neuesten Entwicklungen auf dem E-Health-Gebiet schlaumachen.
 
Wir freuen uns, dass wir einen der Initiatoren des E-Health-Podcast für unsere Veranstaltung Pharma E-Marketing am 26. April 2018 in Frankfurt gewonnen haben: Prof. Dambe ist Referent und wird das Projekt auf der Veranstaltung vorstellen.
 
 
Quelle:
healthrelations.de

 
Bildnachweis: © blackzheep – Fotolia.de

Immer mehr Silver Surfer auf Facebook

In der Altersgruppe der 50- bis 60-jährigen ist Facebook das beliebteste soziale Netzwerk.
 
Facebook vergrößert im Vergleich zu 2014 insgesamt seine Anhängerschaft. Die Anzahl der Nutzer in der Gruppe der Twens bleibt zwar konstant. Bei den 50- bis 59-jährigen steigt der Anteil der Nutzer jedoch um 20 %, bei den über 60-jährigen konnte Facebook einen Zuwachs von 23 % verzeichnen. Sieben von zehn Onlinern sind somit dort aktiv.
 
Diese Nutzergruppe wird zukünftig stärker für Gesundheitsthemen relevant sein. Wir unterstützen Sie gern dabei, mit neuen Kanälen Ihre Zielgruppen zu erreichen.
 
 
Quelle:
haufe.de

 
Bildnachweis: © oneinchpunch – Fotolia.de

Jameda muss sein Geschäftsmodell ändern

Weil Sie sich durch Werbung ihrer Kollegen auf ihrer Profilseite benachteiligt fühlte, verlangte eine Ärztin die Löschung ihres Jameda-Profils. Jameda passt das Geschäftsmodell an.

Damit reagiert das Portal auf ein Urteil des Bundesgerichtshofes. Auf Jameda werden alle Ärzte – auch gegen ihren ausdrücklichen Willen – gelistet. Durch die Buchung eines kostenpflichtigen „Premium-Paketes“ kann man für seine Praxis zusätzlich Werbung schalten lassen. Diese erscheint unter anderem auch auf den Profilseiten nicht zahlender Ärzte. Jameda passte sein Geschäftsmodell an, um weitere Löschungen von Arztprofilen von seinem Portal zu vermeiden und reagierte so auf das Urteil des BGH. Auf den Profilseiten von nicht zahlenden Ärzten wird zukünftig nun keine Werbung mehr für konkurrierende Praxen geschaltet.

Quelle: spiegel.de

Bildnachweis: © nicomax – Fotolia.de

Video Content erfreut sich wachsender Beliebtheit bei den Usern

Die Verbraucher legen dabei großen Wert auf kurze, unterhaltsame Videos. Dies zeigt der aktuelle Report „The Future of Content Marketing“.

Mehr als 3.000 Verbraucher weltweit wurden zu ihren Online-Marketing-Präferenzen befragt. Bei 71 % der Verbraucher ist der Konsum von Online-Videos im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Über die Hälfte der Befragten wünschen sich mehr Videoinhalte.

Video-Content sollte bei den Unternehmen im Fokus stehen – 54 % der Studien-Teilnehmer möchten Videos von Brands sehen. Die beliebteste Videoplattform im Consumer-Bereich ist weiterhin YouTube.

Welche Art von Video kommt am besten an? Hier zeigt sich, dass unterhaltsame und lustige Videos am beliebtesten sind. Und: In der Kürze liegt die Würze. 81 % der Befragten gaben an, lieber kurze als lange Videos zu schauen.

In Fachkreisen mag der Fokus etwas anders liegen, aber kurz und unterhaltsam auf den Punkt kommen ist sicher die Divise. Die KWHC ist Ihr Partner bei der optimalen Umsetzung Ihres Video-Contents.

Quellen:
onlinemarketing.de

Bildnachweis: © KWHC GmbH